Wir lieben Städte- das weiß jeder der uns ein bisschen besser kennt.

In Amsterdam hatten wir ein Date, in Paris haben wir uns verlobt, Silvester mal in London oder Berlin verbracht. Jetzt sind wir aber nicht mehr zu zweit (bald zu viert ∞) und waren sehr gespannt auf unseren erste Städtetrip zu dritt.

Aber seht selbst.

〈Amsterdamer Zoo〉

Wir werden oft gefragt, warum wir so oft unterwegs sind.

Halten wir es Zuhause nicht aus, sind wir auf der Flucht, haben wir im Lotto gewonnen?

Nein, so ist es nicht. Wir lieben Leipzig, unser Zuhause. Wirklich.

Kann sein, dass es manchmal so wirkt, als wären wir nur im Urlaub oder auf irgendwelchen Autobahnen unterwegs.

Ich wünschte es wäre so. Zu groß ist das Fernweh, zu viele Orte gibt es zu entdecken.

Die Bucket-List wird immer länger und nicht kürzer.

Daran ändert sich auch mit einem (oder mehreren) Kind(ern) nichts.

〈Innenstadt.〉

Im Alltag haben wir leider meistens nicht so viel Zeit als Familie. Die Arbeit, Uni,  Hobbies, Freunde, Verpflichtungen. Wir können beide nicht besonders gut „Nein“ sagen.

Wenn wir dann aber zusammen unterwegs sind, geht es nur um uns. Neue Erinnerungen zu schaffen, gemeinsam unterwegs zu sein. Einfach nur wir drei.

Familienzeit.

〈Diese Zwei.〉

Amsterdam hat sich von seiner besten Seite präsentiert und es hat sich herausgestellt, dass so ein Kleinkind ein super  Türöffner für Gespräche mit Locals, Freundlichkeit und absolute Herzlichkeit ist.

Kinder abends im Restauraut waren keine Seltenheit, sondern Normalität.

Selbst als der Löwe einen Zahnschmerzbedingten- Schreianfall erster Güte in einem italienischen Restaurant hinlegte, wurden wir nicht mit bitterbösen Blicken bestaft, die Kellnerin meinte nur  lächend: „They are babies. They scream.“

Einfach unendlich entspannte Menschen, diese Amsterdamer.

〈Lieblingstiere. In Amsterdam gibt es in jedem Park einen Streichelzoo und im großen Stadtwald sogar eine riesige Ziegenfarm für Kinder.〉

Wir waren ganz viel draußen unterwegs. Stundenlang durch die Altstadt schlendern, ohne richtiges Ziel und sich einfach nur treiben zu lassen.

Im Vondelpark und dem Zoo.

Warum wir in Amsterdam in einen Tierpark gehen, wenn wir doch auch in Leipzig einen Zoo und Wildpark haben?

Weil es Leo gefällt und er genauso viel Spaß haben soll wie wir.

Ganz nebenbei macht er auch beim Laufen viele, kleine Fortschritte.

Das absolut Besondere an Amsterdam ist für mich die kreative Aura der Stadt.

Man hat sofort den Drang etwas zu malen, zu schreiben, etwas zu erschaffen.

Ein Buch zu schreiben oder etwas zu nähen.

Diese Kreativität erstreckt sich ähnlich wie ein dezenter Gras-Geruch über die ganze Stadt ;).

Ein Haus für alle Moms. Keine Ahnung, was es bedeutet, aber ich finde es sehr cool. An alle Moms, ihr macht einen super Job, keep going.

 

Amsterdam, wir lieben Dich. Und wir kommen wieder. Ganz bestimmt. Dann zu viert.